Markus Stadler

Berchtesgaden - Reiteralm > Häuslhorn > Südwand


Hasenalarm

Bew. E-Grad Zeit Länge Wandh. Expos. Sterne Begehungen
6 E1+ 4 - 6h 400 m 350 m SW

Charakter

Super griffige, manchmal richtig steile Kletterei. Sehr abwechslungsreich: Platten, Wasserrillen, Verschneidungen, Risse, Überhänge. Und das alles im festen Fels. 

Erstbegeher

Fritz Amann und Josef Brüderl am 16.6.2006. Nach 2 Tagen Vorarbeiten mit Peter Schauer und Tommi Reiter. Die Route wurde von unten erstbegangen. Alle BH wurden aus der Kletterstellung gesetzt.

Schwierigkeit

6 (Stelle), mehrere Stellen 6-, meist 5 (6- zwingend)

Absicherung

Gut mit BH gesichert (im leichten Gelände auch mal etwas weiter).

Ausrüstung

13 Express

Zustieg

Vom Gasthaus Obermayrberg (900m) dem Weg zur Mayrbergscharte folgen (Weg 473). 100m hinter der Jagdhütte Hochgscheid (1350m) geht links ein deutlich sichtbarer Steig ab. Dem Steig folgen (Markierungen) bis zur Wandstufe unter dem Häuslhorn. Rechts in eine Wiesen-Rinne, die man kurz vor dem Ende nach links durch Latschengasse wieder verlässt. Nun weglos immer leicht links haltend aufwärts unter die Südwand. Unter der Südwand links querend bis zur Schlucht, die die Südwand vom Westpfeiler trennt (hier beginnt der „Bergvagabundenweg“, der durch den markanten, geschweiften Riss geht). Rucksackdepot dort, wo sich die Schlucht aufsteilt (1900m). (1000 Hm, 2-2½ Std.).

Einstieg

Vom Rucksackdepot rund 50 Meter links der Schlucht aufwärts, dort wo die flachen Platten mit Wasserrillen beginnen ist 20 m links der Schlucht der Einstieg bei zwei Bohrhaken.

Routenverlauf
Abstieg

Vom Ausstieg weglos nach links aufwärts zum Gipfel des Gr. Häuselhorns. Als Abstieg kommt entweder die alpine Hauslhornrinne nach Süden zwischen großem und kleinen Häuslhorn in Frage (Absteigen über Geröll, abklettern I, einmal 40m abseilen, 45 min. bis zum Einstieg) oder man steigt vom Gipfel weglos nach Osten über steile Grasschrofen hinab zum Klettersteig und über die Mayrbergscharte hinab zur Jagdhütte Hochgscheid (insgesamt ähnlich lang, man kommt aber nicht mehr am Einstieg vorbei).

Stützpunkt
Hinweise

Ab 10 Uhr in der Sonne, nach heftigem Regen einen Tag abwarten (aber auch bei Nässe kletterbar, da sehr rau). Im Zu- und Abstieg oft Schneefelder bis in den Sommer.

Informationsquelle

Fritz Amann und Josef Brüderl


Topo


Wandbild

Derzeit kein Wandbild verfügbar.


Weitere Fotos von der Route

Perfekte Plattenkletterei im Hasenalarm an der Südwand des Häuslhorns, Reiteralm - Berchtesgadener Alpen.

Perfekte Plattenkletterei im Hasenalarm


Gipfelrast am Großen Häuslhorn auf der Reiteralm nach der Klettertour über die Südwand mit der Route

Gipfelrast am Großen Häuslhorn nach der Klettertour


Blick zum Wagendrischlhorn, Stadelhorn und Hochkalter.

Blick zum Wagendrischlhorn, Stadelhorn und Hochkalter.


Sonstiges

PDF-Datei PDF PDF-Datei erstellen
Externer Link

Infoblatt mit Topo auf der Homepage von Josef Brüderl und Fritz Amann.