Home » Klettern » Alpinklettern » Wilder Kaiser » »

Kletterrouten Wilder Kaiser » Maukspitze » Untere Südwand

Südwind

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
10 E3-
KletterzeitKletterlänge
3-4 h230 m
WandhöheExposition
320 mSW
Beliebtheit
Kletterführer Wilder Kaiser
Die Maukspitze-Südwand mit dem Verlauf der Kletterroute Südwind (rot) und der Buhl, Mauk-Westwand (violett)

Die Maukspitze-Südwand mit Südwind (rot) und der Buhl (violett).

Routencharakter

Abwechslungsreiche und spannende Kletterei in besten Kaiserfels. Die Schlüsselseillänge ist recht speziell: ein abgefahrener Bewegungsboulder auf einem schönen grauen Streifen.

Schwierigkeit

10-/10 (E3-), je eine Seillänge 10 und 10- und zwei Längen im 9. Grad

Absicherung

Mit Bohrhaken in sportlichen Abständen abgesichert.

Empfohlene Ausrüstung

10 Expresschlingen, evtl. kleine Friends

Erstbegeher

Alexander Huber und Guido Unterwurzacher 2015 (rotpunkt).

Ortovox - Wissensplattform für Lawinensicherheit

Zustieg

Vom Parkplatz in Prama (Häusling oder Tannbichl) der Ausschilderung zur Ackerlhütte folgen. Von hier weiter ins Hochgrubachkar und rechts am Wandfuß abwärts bis unter den markanten Südpfeiler.

Einstieg

Im östlichen Hochgrubachkar rechts des auffallenden „Südpfeilers". Über Schrofen (2) rechts davon 50 m hinauf zum Einstieg links des großen Grasflecks.

Abstieg

Entweder über die Route abseilen oder über die letzten Seillängen vom Herbsttraum und die Ausstiegsschrofen der Buhl auf die Südwandrampe. Über diese am Weg zurück ins Hochgrubachkar.

Übernachtung oder Einkehr

Ackerlhütte

Informationsquelle

Infos nach G. Unterwurzacher

Topo

Ein Topo befindet sich in der Neuauflage 2017 vom Kletterführer Wilder Kaiser.


© Markus Stadler 1999 - 2022 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox - Wissensplattform für Lawinensicherheit
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung