Markus Stadler

Skitourenführer Österreich

Skiführer Ötztaler Alpen

Skitouren zwischen Obergurgl und Reschen

Skiführer Ötztaler Alpen

Titel: Skitourenführer Ötztaler Alpen

Autor: Jan Piepenstock

Verlag: Panico-Alpinverlag, Köngen, 1. Auflage 2016

Seiten: 408

Preis: 34,80 €

Für wen: Für Skitourengeher jeder Könnensstufe.

Wo: Online beim Panico-Verlag

Rezension:

Der Panico-Verlag hat in seinem Skitourenführerprogramm der nördlichen Ostalpen eine große weiße Lücke geschlossen - die Ötztaler Alpen. Jan Piepenstock hat sich dieser Mammutaufgabe angenommen und eine der größten Gebirgsgruppen auf Skitourenmöglichkeiten abgeklopft. Er beschränkt sich dabei aber auf den (größeren) Nordtiroler Teil der Ötztaler Alpen, ergänzt um das Langtauferer Tal, ansonsten wäre wohl ein zweiter Band nötig geworden.

Herausgekommen ist ein gut 400 Seiten starkes Buch, in dem die Informationsdichte noch etwas höher ist als in den anderen Gebietsführern des Verlags. Um die insgesamt fast 300 beschriebenen Skitouren unterzubringen, wurde bei vielen weniger "mainstreamigen" Touren auf aufwendige Prosa verzichtet und nur die allernötigste Info mit aufgenommen. Die gängigeren Routenvorschläge hingegen finden sich im üblichen Umfang mit meist recht treffender Charakteristik, ausführlicher Routenbeschreibung und einem Infoblock in dem die wichtigsten Daten enthalten sind. Im Gegensatz zu meinen Panico-Führern (Bayerische Alpen, Kitzbüheler Alpen, Tuxer und Zillertaler Alpen) wurde hingegen auf die Kategorisierung der Lawinengefahr ausgespart (die zwar im Detail problematisch ist, aber doch oft einen guten Anhaltspunkt gibt, ob eine genaue Planung überhaupt in Erwägung gezogen werden kann). Dafür kommt eine Distanzangabe hinzu, was gerade bei den vielen weitläufigen Gletschertouren und langen Talhatschern Sinn macht.

Das Markenzeichen der Panico-Skiführer - die Übersichtsbilder mit eingezeichnetem Routenverlauf - wurde mustergültig umgesetzt und der Autor Jan Piepenstock hat in einem mehrstündigen Überflug des Gebiets unzählige aussagekräftige Bilder gesammelt, die einen hervorragenden Eindruck von der Charakteristik der jeweiligen Tour geben und bei guter Sicht die Orientierung stark erleichtern. Weniger üppig als bei den meisten anderen Gebietsführern des Verlags ist die "Schmuckbebilderung" mit Action-, Landschafts- und Detailfotos, was vermutlich ebenfalls dem Informationsumfang geschuldet ist.

Wie immer bei Panico, kommt der Führer ohne Kartenskizzen daher - nur die Übersichtskarten der jeweiligen Gebiete zeigen an, wo die nachfolgend beschriebenen Touren lokalisiert sind. In Kombination mit den für den Großteil des beschriebenen Areals erhältlichen Alpenvereinskarten hat man jedoch alle Unterlagen beisammen, um den Routenverlauf exakt zu planen.

Fazit: Ein beeindruckendes Werk, das kaum Wünsche offen läßt und seit vielen Jahren endlich wieder einen umfassenden, zeitgemäßen Überblick über die Skitouren der Ötztaler Alpen gibt.