Home » Skitouren » Tourenplanung & Infos » Schneeverhältnisse

Skitour Mareitkopf, Alpbachtal

9. 01. 2022 | Tourenverhältnisse Kitzbüheler Alpen
von Markus Stadler

Im mittleren Teil wenig Schnee, oben Windeinfluss

Am Sonntag machten wir mit den Kindern einen Ausflug zum Mareitköpfl. Im Luegergraben ist die Situation ähnlich wie im Greitergraben, wo wir am Samstag am Gamskopf waren. Die Rodelbahn von der Faulbaumgartenalm ist in gutem Zustand (zum Rodeln allerdings oft sehr flach) und durchgehend schneebedeckt. Die Abfahrt mit Ski geht bestens. Nach den Kehren sind wir rechts abgebogen und der Spur zur Außermareitalm gefolgt. Der Hang dreht teilweise etwas nach Südosten und hat hier wenig Schnee, man kommt aber durch. Bei der Abfahrt muss man allerdings etwas vorsichtig sein, weil es zahlreiche Steine hat. Außerdem hat in der Nacht offensichtlich der Wind geblasen, unter dem frischen Neuschnee war immer wieder Triebschnee zu spüren (ganz anders als am Vortag). Wir sind im dichten Schneefall mit den Kindern noch bis zu Waldgrenze aufgestiegen und haben uns dann für die Umkehr entschieden. Die Sicht war gleich Null und unter den Bäumen lag auch kein Schnee, so dass man dort bei besserer Sicht hätte abfahren können. Bis auf den Hang unterhalb der Außermareitalm ordentliche Schneelage, mit einer langen Querfahrt lässt sich dieser aber gut überwinden. Im Gipfelbereich wird man vermutlich in den nächsten Tagen aufpassen müssen, wo es abgeblasen ist und verschneite Steine hat und wo Triebschnee liegt.

Start im Luegergraben

Start im Luegergraben

Insgesamt gute Schneelage mit 10-20 cm Pulverschnee auf Unterlage

Insgesamt gute Schneelage mit 10-20 cm Pulverschnee auf Unterlage

Kurz vor unserem Umkehrpunkt, bevor man durch ein letztes kurzes Waldstück mit wenig Schnee ins freie Gipfelgelände kommt

Kurz vor unserem Umkehrpunkt, bevor man durch ein letztes kurzes Waldstück mit wenig Schnee ins freie Gipfelgelände kommt

"Gipfelbrotzeit"

"Gipfelbrotzeit"

Abfahrt bei Null Sicht und verstreuten Steine erfordert Vorsicht

Die Abfahrt bei Null Sicht und einigen verstreuten Felsen erfordert etwas Vorsicht und vorausschauende Routenwahl.

Auf der Rodelbahn gehts dann allerdings flott talwärts

Auf der Rodelbahn angekommen machts dann wieder etwas auf und es gehts dann flott talwärts

© Markus Stadler 1999 - 2021 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung