Home » Unterkünfte

Kategorien: Bewirtschaftete Hütte Skitouren Tuxer Alpen

Weidener Hütte (1798 m)

Die Weidener Hütte ist eine Alpenvereinshütte auf der Nafingalm in den Tuxer Alpen mit einem abwechslungsreichen Skitourengebiet in ihrer Umgebung.

Weidener Hütte

Die Weidener Hütte in den Tuxer Alpen

Guter Skitouren-Stützpunkt in den Tuxer Alpen

Im idyllischen Nafingtal oberhalb vom Weerberg befindet sich in der Almsiedlung der Nafingalm die Weidener Hütte. Die früher sehr urige Berghütte wurde im Jahr 2008 umgebaut. Der alte Hüttenteil wurde dabei weitgehend erhalten und um einen Anbau mit neuen Sanitärräumen, Trocken- und Schuhraum, sowie neuen Zimmern ergänzt. Für meinen Geschmack hätte der Anbau durchaus weniger protzig ausfallen dürfen, für mehr komfortorientierte Besucher bietet er aber sicherlich seine Vorteile. In Kombination mit dem einfachen, nicht allzu langen Zustieg und dem moderaten Tourengebiet handelt es sich eher um eine Hütte für den Genuss-Tourengeher und für Kurse oder Gruppen als für ambitionierte Skibergsteiger. An Wochenenden mit guten Bedingungen ist die Hütte oft voll belegt, meist findet sich für Individualbergsteiger am Wochenende auch kurzfristig noch ein Platz im Lager. Bei größeren Gruppen mit langfristiger Voraussreservierung kann eine Anzahlung fällig werden.

Hüttenzustieg

Der Hüttenzustieg beginnt am Parkplatz in Innerst am Ende der Straße auf den Weerberg. Alternativ fährt man ein Stück vor Innerst rechts hinab zum Weerbach, wo sich am Beginn der Rodelbahn ebenfalls Parkmöglichkeiten befinden. Von Innerst quert man erst leicht ansteigend, dann abwärts zum Nurpensbach und anschließend wieder ansteigend bis zur Rodelbahn. So spart man sich gut 100 Höhenmeter muss dafür aber Parkgebühr berappen. Der präparierte Fahrweg führt nun teils flach, meist aber moderat ansteigend direkt zur Hütte (ca. 1,5 h).

Typisches Zirbenwaldambiente in den tieferen Lagen des Tourengebiets der Weidener Hütte.
Typisches Zirbenwaldambiente in den tieferen Lagen des Tourengebiets der Weidener Hütte.

Das Tourengebiet

Direkt von der Hütte lassen sich die Gipfel zwischen Halslspitze und Rosslaufspitze ohne Gegenanstieg erreichen. Diese Berge weisen auf der Nafingseite oft etwas abgeblasene Westhänge auf, während sie nach Osten in den Nurpensgrund etwas steilere Hänge mit häufig schönem Pulverschnee aufweisen. Der höchste Gipfel des Tourengebiets ist der Rastkogel, der entweder durch den Gratübergang von der Halslspitze oder nach einer Abfahrt in den Nurpensgrund bestiegen werden kann. Alle Abfahrten in den Nurpensgrund empfehlen sich vor allem für den letzten Tag eines Hüttenaufenthalts, da man von dort direkt nach Innerst abfahren kann. Direkt gegenüber der Hütte befindet sich mit dem Hobarjoch noch ein weiterer Hausberg mit sehr vielfältigen Abfahrtsmöglichkeiten. Einsamer und anspruchsvoller geht es westlich davon zu. Nach der Querung zur Grafennsalm stehen so einsame Gipfel wie Almkogel oder Waxen zur Auswahl und auch die beliebten Skitourenberge Grafennsspitze und Hirzer können von der Ostseite über selten begangene, teils aber anspruchsvolle Routen bestiegen werden. Wer sein Auto am Beginn der Rodelbahn geparkt hat, für den bietet als Abschlusstour der Wildofen mit Abfahrt über die Targetlahnalm an.

Einsam sind die Touren um die Grafennsalm, wie hier im Aufstieg zum Grafennsjoch.
Einsam sind die Touren um die Grafennsalm, wie hier im Aufstieg zum Grafennsjoch.

Kontakt

Hüttenpächter:

Gerhard und Martha Baumgartner
Weidener Hütte
A-6133 Weerberg,

Telefon (Hauptnummer): +43 664 88109940
Telefon (Festnetznummer): +43 5224 22525

Öffnungszeiten: Die Hütte ist von Weihnachten bis etwa Ende März durchgehend bewirtschaftet

Web: Weidener Hütte (Stand: September 2019)

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung