Markus Stadler

Klettern in den Dolomiten

Die Drei Zinnen in den Sextener Dolomiten
Die Drei Zinnen in den Sextener Dolomiten

Die Sextener Dolomiten und Cadini-Gruppe

Dominiert wird dieses Gebiet von den berühmten Drei Zinnen - die mit ihren mauerglatten und überhängenden Nordwänden zu den bekanntesten Kletterzielen der Welt gehören. Daneben finden sich in den Sextener Dolomiten für den Normalverbraucher eher wenige wirklich lohnende Kletterziele, da der Fels oft brüchig ist und auch kaum Haken stecken. Allerdings können gute Alpinisten hier durchaus noch die ein oder andere Perle entdecken. Besseren Fels und weniger alpines Ambiente bieten die vielen netten Routen der Cadini-Gruppe gleich gegenüber.

Alpine Kletterrouten


Große Zinne (2999 m)

Routenname E-Bew. Schönh. Beg. Schwierigkeit
Comici (7(6/A0)) E3+ 3, 4, 7, 6+, 7-, 7, 7, 5, 3, 5+, 5+, 4, 4
Länge: 500 m Zeit: 5 - 6 h Expos.: N Ebg.: E. Comici, G. und A. Dimai 1933
Direttissima "Hasse-Brandler" (8+) E2+ 5+, 5, 7, 5, 7-, 7-, 7, 3, 7+, 8/8+, 8-, 8, 5, 6, 5+, 5+, 5
Länge: 580 m Zeit: 6 - 10 h Expos.: N Ebg.: D. Hasse, L. Brandler, J. Lehne und S. Löw 1958

Westliche Zinne (2953 m)

Routenname E-Bew. Schönh. Beg. Schwierigkeit
Demuthkante (7(5/A0)) E 4 4-, 2, 4, 5-, 5, 5, 3, 4, 4, 7, 5-, 5-, 5-, 4+, 3, 4-, 1, 4, 4, 4+, 1-2
Länge: 790 m Zeit: 6 - 8 h Expos.: NO Ebg.: F. Demuth, S. Lichtenegger, F. Peringer 1933
Schweizer Führe (9-(7+/A1)) E3 8/8+, 7, 7+, 7, 8-, 9+/10-, 8-, 7, 6+, 6+, 6, 4+, 4, 3
Länge: 650 m Zeit: 7 - 10 h Expos.: N Ebg.: A. Schelbert, H. Weber 1959

Kleine Zinne (2857 m)

Routenname E-Bew. Schönh. Beg. Schwierigkeit
Gelbe Mauer (Perlen vor die Säue) (9-) E2 8, 8+, 8-, 8, 9-, 8+, 7+, 8-,7+, 6+, 6
Länge: 290 m Zeit: 4 - 5 h Expos.: S Ebg.: K. Albert, S. Glowacz 1996
Gelbe Kante (Spigolo Gialla) (6+(5+/A0)) E3 6, 6, 4+, 3+, 5, 5-, 4, 5+, 6+, 5, 5-, 5, 4+
Länge: 400 m Zeit: 4 - 5 h Expos.: S Ebg.: E. Comici, R. Zanutti, M. Varale 1933