Home » Klettern » Alpinklettern » Wilder Kaiser » »

Kletterrouten Wilder Kaiser » Scheffauer » Nordwand

Has-Hofer-Trail

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
5- E2
KletterzeitKletterlänge
3 - 5 h560 m
WandhöheExposition
400 mN
Beliebtheit
Kletterführer Wilder Kaiser
Die Scheffauer-Nordwand im Wilden Kaiser mit dem Verlauf der Kletterroute Has-Hofer-Trail.

Die Scheffauer-Nordwand mit der Route "Has-Hofer-Trail".

Routencharakter

Leichtere Genusskletterei in kompaktem Fels (auch im grasdurchsetzen Fels). Mit insgesamt 16 Seillängen relativ lang (die letzten zwei Längen können rechts umgangen werden.

Schwierigkeit

5- (Stellen in den ersten zwei Seillängen), danach überwiegend 3 und 4

Absicherung

Die Tour ist mit Bohrhaken gut abgesichert. Kletterer, die im 4. Grad klettertechnisch bereits gefordert sind, sollten stellenweise zusätzlich mobile Zwischensicherungen anbringen.

Empfohlene Ausrüstung

evtl. Stopper und Schlingen

Erstbegeher

Herbert Haselsberger und Mario Hofer am 25.08.2016.

Ortovox - Wissensplattform für einen nachhaltigen Bergsport

Zustieg

Von der Kaindlhütte direkt hoch über den Riegensteig (Richtung Zettenkaiser) und oberhalb des Latschengürtels der Mulde bzw. dem Bachbett folgend links aufwärts bis zum Einstieg unter die Scheffauer-Nordwand (ca. 50 Minuten).

Einstieg

Etwa 80 m rechts unterhalb der auffallenden großen Platte, 30 m rechts der Route "Nordwandliebe befindet sich eine große Kaminschlucht, die bis zum Wandfuß herabreicht. Knapp rechts davon startet die Route. Die ersten 15 m führen in leichtem Gelände hinauf (Schlinge) auf eine Rampe, wo dann die ersten Haken stecken. Bis in den Sommer hinein befindet sich am Wandfuß oft ein großes Schneefeld.

Routenverlauf

Die Route verläuft rechts der klassischen "Leuchs" in recht direkter Linie zum westlichen Vorgipfel des Scheffauers. 

Abstieg

Vom Ausstieg in Kürze nach links zum Gipfel des Scheffauer (Stelle 2, "Schafflersprung"). Um zum Ausgangspunkt zurückzugelangen steigt man am schnellsten nordseitig über den Widauersteig (leichter Klettersteig) hinab zur Kaindlhütte (1,5- 2 h). Südseitig kann auch direkt hinabwandern zum Hintersteiner See (ca. 2 h) falls man von dort zur Kaindlhütte zugestiegen ist.

Übernachtung oder Einkehr

Kaindlhütte

Hinweise

Achtung - an einigen Stellen Steinschlaggefahr bei mehreren Seilschaften in der Route. Um Steinschlag zu vermeiden sollte insbesondere in den drei Querungen das Seil aufgenommen und getragen werden.

Informationsquelle

Infos lt. Herbert Haselsberger

Topo

Topo der Kletterroute Has-Hofer-Trail am Scheffauer im Wilden Kaiser

Topo der Kletterroute "Has-Hofer-Trail" am Scheffauer


© Markus Stadler 1999 - 2021 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox - Wissensplattform für einen nachhaltigen Bergsport
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung