Home » Klettern » Alpinklettern » Wilder Kaiser » »

Kletterrouten Wilder Kaiser » Fleischbank » Nordwand

Nordgrat

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
3+ E2+
KletterzeitKletterlänge
2-4 h1000 m
WandhöheExposition
600 mN
Beliebtheit
Wilder Kaiser Kletterführer
Wandbild der Fleischbank von Norden mit dem Routenverlauf vom Nordgrat.

Die Fleischbank von Norden mit dem Nordgrat.

Routencharakter

Klassische Gratkletterei auf einen berühmten Kaiser-Kletterberg.

Schwierigkeit

Stellen 3+, öfter 3, länger Stecken 2 und 1, oft Gehgelände.

Absicherung

An den schwierigeren Passagen üerwiegend gebohrte Standhaken, bzw. Bergrettungshaken vorhanden. Im leichten Gelände meist keine Haken, hier muss bei Bedarf mit Schlingen und Keilen selbst nachgeholfen werden.

Empfohlene Ausrüstung

Stopper, Schlingen

Erstbegeher

K. Herr, H. Pfann und W. Wunder 1898

Ortovox

Zustieg

Von der Griesneralm oder vom Stripsenjochhaus in den Wildanger und dem hier abweigenden Eggersteig ein Stück folgen bis kurz vor das erste Drahtseil. Nun nach rechts über das Geröllfeld hinauf an den plattigen Nordgratabbruch zu einer versteckten Kaminrinne.

Einstieg

Am Beginn der Kaminrinne.

Routenverlauf

Über eine markante Rampe wird von links her der Grat erreicht, dem man - meist auf seiner rechten Seite folgt.

Abstieg

Vom Gipfelkreuz nach Südwesten in eine trichterförmig sich verengende Rinne. Durch diese abklettern (einige Stellen 2), bei Bedarf kann auch ein bis zweimal abgeseilt werden. Dort wo sich die Kaminrinne nach einer senkrechten Stelle wieder etwas weitet quert man nach Süden aus ihr heraus und folgt deutlichen Steigspuren nach Süden aufwärts in die Christascharte und rechts noch etwa 40 Höhenmeter weiter hinauf an den Fuß des Karlspitze NO-Grates. Jetzt nach Süden auf einem Steiglein hinab bis zu einem Abseilstand. Diesen am besten noch auslassen und nach links (Osten) durch eine Rinne hinabklettern (1-2) bis zu zwei weiteren Abseilständen. Weiter mit Doppelseil nach Südosten 2 x 55 m abseilen oder mit einem Seilstrang nach Süden durch die Schlucht 3 x 25 - 30 m bis ins Geröllfeld. Je nach Stau und Routine beim abklettern und abseilen sind 30 Min. bis 1 h zu veranschlagen.

Übernachtung oder Einkehr

Stripsenjochhaus

Informationsquelle

Alpenvereinsführer Kaisergebirge, Kaiserbibel von Wolfgang Müller, Kletterführer Wilder Kaiser

Topo

Ein Topo befindet sich im Kletterführer Wilder Kaiser.


© Markus Stadler 1999 - 2020 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung