Südostkante "Christakante"

Bewertung Ernsthaftigkeit
6+ (5/A0) E2+   Infos
Kletterzeit Kletterlänge
2 - 4 h 300 m
Wandhöhe Exposition
200 m SO
Beliebtheit
5

Routencharakter

Sehr beliebte klassische Kaisertour. An den markanten Stellen stark abgespeckt, trotzdem lohnend. Die Direktvariante bietet schöne aber etwas schwierigere Kletterei in gutem Fels.

Schwierigkeit

6+ bzw. 5/A0 an der Schlüsselstelle. Ansonsten an zwei Stellen 5- überwiegend 4.

Absicherung

Gebohrte Standhaken und einige gebohrte Zwischenhaken.

Empfohlene Ausrüstung

Stopper, Schlingen, 8 Expressschlingen

Erstbegeher

F. Ploner und P. Aschenbrenner 1928

Zustieg

a) Von der Wochenbrunner Alm in ca. 1,5 h zum Ellmauer Tor. Nun leicht ansteigend durch das Geröll zum Fuß der Christakante queren (1,5 - 2 h).

b) Von der Griesneralm, bzw. der Strips in die Steinerne Rinne und durch diese hinauf bis zum rechten (westlichen Teil vom) Ellmauer Tor. Von hier auf Pfadspuren leicht ansteigend zum Kantenbeginn. (2h).

Einstieg

An einem gut ausgetretenen Absatz am Beginn der Kante.

Routenverlauf

Entlang des anfangs stark geliederten Südostpfeilers - eine ausgeprägte Kante ist es erst in der oberen Hälfte.

Abstieg

Vom Gipfel 1 x 25 m nach Westen abseilen. Abstieg in die Christascharte und ca. 40 Höhenmeter gegenüber an den Nordostgrat der Karlspitze hinaufsteigen. Nun nach Süden ein paar Meter queren und entlang deutlicher Steigspuren hinab zu einem Abseilhaken. Hier abseilen oder nochmal 30 Meter nach Osten abklettern (II) zu nächstem Abseilhaken. Ab hier gibt es zwei Abseilpisten: Nach Südosten 2x 55 m oder 5 x 20 m oder nach Süden durch die Schlucht (1x 25 Meter abseilen und ein paar Meter in Abstiegsrichtung schräg nach rechts abklettern zu nächstem - etwas verbogenem - Abseilhaken, noch 2 x 25 Meter abseilen ins Kar und mit ein paar Schritten ist man wieder am Einstieg.

Übernachtung oder Einkehr

Stripsenjochhaus, Gaudeamushütte oder Gruttenhütte

Hinweise

Lohnend aber anhaltend schwieriger ist die Direkte Südostkante.

Fotos aus der Route