Home » Klettern » Alpinklettern » Wilder Kaiser » »

Kletterrouten Wilder Kaiser » Kleine Halt » Nordwest-Wand

Via Aqua

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
7- E2
KletterzeitKletterlänge
6-8 h
WandhöheExposition
750 mNW
Beliebtheit
Wilder Kaiser Kletterführer
Wandfoto Kleinen Halt Nordwestwand mit Routenlinien der Kletterrouten Aquafresca an der Sockelwand (violett) und Via Aqua (rot)

Die Nordwestwand der Kleinen Halt mit der Kletterroute "Aquafresca" an der Sockelwand (violett) und der "Via Aqua" (rot).

Routencharakter

Herrliche Platten- und Wandkletterei durch die höchste Wandflucht im Kaiser. Die Route führt zwischen der Plattendirettissima und den Graspolsterplatten in direkter Linie über das erste Hufeisen und durch die drei Dachriegel zu den Platten im oberen Wandteil. Über diese erst den "Runsenrutscher", dann die "Enzensperger" und schlussendlich die "Herzogkante" kreuzend zum 2116m hohen Gipfel. Um die Tour geniessen zu können gehört neben einer guten Kondition und gemütlicher Kletterschuhe insbesondere auch ein souveränes Kletterkönnen im 6. Grad dazu, das der Vorsteiger auch noch in gewisser Entfernung vom letzten Bohrhaken drauf haben sollte. Für Unermüdliche bietet sich die Kombination mit der "Gatto Nero" am Sockel an, wodurch sich insgesamt 29 SL ergeben.

Schwierigkeit

7-/E2, davon 7- in zwei Seillängen, Passagen 6+ und 6, vielfach 5- bis 6- auf insgesamt ca. 1000 Klettermetern

Absicherung

Die Route ist mit Bohrhaken abgesichert. An den Ständen jeweils zwei Bolts. Die Abstände bewegen sich je nach Schwierigkeit zwischen vier (bei 6+ und 7-) und zehn Metern (5 und leichter).

Empfohlene Ausrüstung

Stopper, Schlingen

Erstbegeher

Adi Stocker, Toni Niedermühlbichler 2007

Zustieg

Vom Hans-Berger-Haus auf dem Weg in den Scharlinger Boden (Richtung Rote-Rinne-Scharte) bis zum "Mirakel-Bründl", das ist die Stelle, wo der Wanderweg den kleinen, Bach das zweite Mal nach links überquert. Ca. 50 m oberhalb ist links ein Steinmann, wo Pfadspuren und weitere Steinmänner nach links durch die Latschen unter die Wand führen. (Beim Queren des Bachbetts evtl. Rucksackdepot). Den Wandfuß queren bis zum Einstieg zur Plattendirettissima (Klebehaken) und weiter zuerst abwärts, dann über leichtes Gelände (1-2) etwa 50 m hinauf zum bequemen Einstiegsband.

Abstieg

Vom Gipfel dem rot markierten, schrofigen Steig nach Süden hinab zum Kaiserschützensteig. Auf diesem (immer noch steil und schrofig abwärts, bis Drahtseile nach links hinausleiten in den Scharlinger Boden. (ca. 1 Stunde vom Gipfel). In einer weiteren Stunde hinab zum Hans-Berger-Haus. Wer einen Rucksack am Wandfuß liegen hat, steigt vom unteren Scharlinger Boden nach rechts in das Bachbett unter der Westkante hinab bis zum Zustiegs-Steig und über diesen zurück.

Übernachtung oder Einkehr

Hans-Berger-Haus oder Anton-Karg-Haus. Zustieg von Kufstein 2 bis 2,5 h, Bike von Vorteil (aber offiziell nicht erlaubt).

Hinweise

Die Beschaffenheit der Wandflucht, sowie die Länge der Route bewirken eine zunehmende Ernsthaftigkeit bei unsicheren Wetterverhältnissen. In die Route sollte nur bei absolut sicherer Wetterlage eingestiegen werden. Nach heftigen Gewittern verwandelt sich die gesamte untere Hälfte der Route innerhalb weniger Minuten in einen Wasserfall der Sonderklasse. Wer einmal das Schauspiel der sich sammelnden und über die Nordwestwand herunterstürzenden Wassermassen gesehen hat, kann sich die Reise in die USA zu den Niagarafällen getrost sparen. Sollte man trotz dieses Wissens mal in die missliche Lage kommen diese Attraktion vor Ort in der Wand beobachten zu können, ist ein sofortiges Ausweichen nach rechts in die Plattendirettissima und ein Davonlaufen nach oben dringendst angeraten. Bei zweifelhafter Zeitreserve keinesfalls über die Route abseilen!!!

Aktueller Hinweis Oktober 2019: Beim Stand nach der 15. Seillänge ist die Mutter eines Bohrhakens nicht fest geschraubt gewesen und hat sich daher samt Bohrhakenlasche gelöst. Die Mutter ist nicht mehr da, die Bohrhakenlasche befindet sich noch an einer älteren Schlinge. Wer sie demnächst klettert, sollte vielleicht  Beilagscheibe + Mutter (M10) sowie Schraubenschlüssel (sicherheitshalber am besten auch noch ne Lasche) mitnehmen und sie ersetzen.

Informationsquelle

Topo Adi Stocker, siehe auch Kletterführer Wilder Kaiser und Tourenbuch Hans-Berger-Haus

Topo

Topo der alpinen Kletterroute Via Aqua an der Kleinen Halt im Wilden Kaiser


© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung