Home » Klettern » Alpinklettern » Wilder Kaiser » »

Kletterrouten Wilder Kaiser » Fleischbank » Nordwand

Via Classica

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
5 E2
KletterzeitKletterlänge
4-6 h600 m
WandhöheExposition
650 mN
Beliebtheit
Wilder Kaiser Kletterführer
Wandbild der Fleischbank im Wilden Kaiser von Norden mit der alpinen Sportkletterroute Via Classica.

Die Fleischbank von Norden mit der Via Classica.

Routencharakter

Schöne, alpine Plaisirtour in festem, rauem Fels. Sollte aufgrund ihrer Länge und der nach Regen oftmals nassen Schlüsselseillängen nicht unterschätzt werden. Außerdem oft viel Betrieb mit entsprechender Staugefahr und Steinschlag.

Schwierigkeit

5 (E2), zwei Seilängen 5, Rest überwiegend 5- und 4.

Absicherung

Gut mit Bohrhaken abgesichert - stellenweise etwas größere Abstände.

Empfohlene Ausrüstung

Stopper, Schlingen

Erstbegeher

Toni Niedermühlbichler, Stefan und Markus Brandstätter 2002

Ortovox

Zustieg

Von der Griesner Alm (1 h) oder vom Stripsenjochhaus (1/2 h) in den Wildanger und zum Beginn der Schlucht zwischen Totenkirchl und Fleischbank.

Einstieg

Am linken Schluchtrand (oft Schnee bis in den Sommer).

Routenverlauf

Die Route führt am rechten Rand der Fleischbank-Nordwand bis zum Nordgrat, den man ca. 200 Hm unterhalb des Gipfels erreicht. Über den Grat in 30 - 45 Min (Stellen 3) weiter zum Gipfel.

Abstieg

Über die Schöllhornrinne vom Gipfel nach Westen abklettern (Stellen 2, können auch abgeseilt werden). Auf gut ausgetretenem Steiglein nach Süden hinauf an den Nordgratabsatz der Karlspitze und jenseits über den Herrweg absteigen und abseilen zum Ellmauer Tor (ca. 1-2 Stunden je nach Routine und Stau). Durch die Steinerne Rinne und den Eggersteig zurück in den Wildanger unterhalb des Einstiegs.

Übernachtung oder Einkehr

Stripsenjochhaus


© Markus Stadler 1999 - 2020 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung