Home » Klettern » Alpinklettern » Wilder Kaiser » »

Kletterrouten Wilder Kaiser » Totenkirchl » Nordostabbruch der 2. Terasse

Zack-die-Bohne-Pfeiler

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
7 E2-
KletterzeitKletterlänge
1-1,5h150 m
WandhöheExposition
150 mNO
Beliebtheit
Wilder Kaiser Kletterführer
Der Routenverlauf vom Zack-die-Bohne Pfeiler (rot), rechts davon der Führerweg (violett) am Totenkirchl, Wilder Kaiser

Der Routenverlauf vom Zack-die-Bohne Pfeiler (rot), rechts davon der Führerweg (violett)

Routencharakter

Schöne, originelle Sportkletterei in fast durchgehend bestem Fels. In der letzten Seillänge kurz vor dem Stand Vorsicht bei instabilen Blöcken. Harte Schlüsselstelle, die aber rechts umgangen werden kann (4+/E3)

Schwierigkeit

7 (eine Passage, kann umgangen werden), meist 5+ bis 6+

Absicherung

Gut mit Bohrhaken abgesichert, allerdings teils etwas weitere Abstände, vor allem nach oben hin. Mit Stoppern und Friends können diese überwiegend gut entschärft werden.

Empfohlene Ausrüstung

Schlingen, Stopper

Erstbegeher

Markus Brandstätter, Toni Niedermühlbichler 2002

Zustieg

Vom Stripsenjoch auf dem Führerweg bis zur langen Querung nach dem ersten Kamin. Kurz bevor man die Rinne zum Führerwandl hinabsteigen müsste, hält man sich links und steigt auf einem Schotterpfad ein paar Kehren auf, bis man rechts zum sichtbaren Stand queren kann.

Einstieg

Gebohrter Stand (2 H mit Schlinge) einige Meter links der Fallinie der markanten, wasserzerfressenen Verschneidung, durch die die erste Seillänge führt. Vom oben erwähnten Schotterweglein quert man am besten erst auf Höhe des Standes waagrecht nach rechts.

Routenverlauf

Die Route führt erst in zwei steilen Seillängen hinauf zum gebohrten Stand vor der linken Variante des Stöger-Gschwendtnerkamins. Nun folgt man etwa 20 Meter dieser Route und zweigt dann nach links ab in einen engen Kamin mit Klemmblock. Nun direkt an der Pfeilerkante hinauf zur 2. Terrasse. Die Schlüsselstelle 10 m oberhalb des Klemmblocks kann man mit einem ca. 10 m langen Quergang (4+) nach rechts zum Stand des Stöger-Gschwendtnerkamins umgehen. Von dort führt eine Rampe (4+) wieder links hinauf zum Stand nach der Schlüsselseillänge.

Abstieg

Vom letzten Stand seilfrei (1-2) noch 30 m hinauf auf die 2. Terrasse und Querung nach rechts zum Führerweg. Auf diesem zurück bis kurz unterhalb des Einstiegs (abklettern 2-3, kann teils auch abgeseilt werden, 20-30 Min.)

Übernachtung oder Einkehr

Stripsenjochhaus

Hinweise

Vorsicht auf lose Blöcke kurz unter dem Ausstieg!

Fotos aus der Route

Der Einstieg in die Kletterroute Zack-die-Bohne Pfeiler am Totenkirchl im Wilden Kaiser.

Der Einstieg in die Route.

Geniale Kletterei in der 2. Seillänge der Kletterroute Zack-die-Bohne Pfeiler am Totenkirchl im Wilden Kaiser.

Geniale Kletterei in der 2. Seillänge.

Umgehung der Schlüsselstelle vom Zack-die-Bohne Pfeiler am Totenkirchl im Wilden Kaiser.

Die harte Schlüsselstelle in der 4. Seillänge lässt sich relativ einfach rechts umgehen.


© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung