Home » Klettern » Alpinklettern » Wilder Kaiser » »

Kletterrouten Wilder Kaiser » Totenkirchl » Ostwand

Zustieg ins Schneeloch

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
2
KletterzeitKletterlänge
1 h
WandhöheExposition
200 mO
Beliebtheit
Wilder Kaiser Kletterführer

Routencharakter

Das Schneeloch ist ein kleines Kar zwischen Fleischbank und Totenkirchl, in dem (noch) ein ganzjähriges Schneefeld liegt. Es gehört zu den schönsten, aber auch am schwierigsten zugänglichen Winkeln im Wilden Kaiser. Da im Schneeloch einige Kletterrouten beginnen, die durchaus lohnend sind, der aber Zustieg nicht einfach zu finden ist, habe ich ihn hier nochmal extra beschrieben. Es handelt sich nicht um einen Wanderweg, sondern ein kleines Steiglein mit einigen leichten Kletterpassagen für erfahrene Berggeher!

Schwierigkeit

I - II (stellen – meist Gehgelände)

Absicherung

i.d.R. keine Sicherung

Zustieg

1. Von der Griesener Alm: Auf dem Weg zum Stripsenjoch an der Abzweigung des Eggersteigs noch zwei Kehren aufwärts bis zur letzten Rechtskehre unterhalb der kleinen Felswand (Jochwand). Hier zweigt in der Kehre geradeaus ein Steig ab, der zuerst links der Wand aufwärts führt und dann diagonal nach links zum Sockel des Totenkirchl hinüberzieht. Ca. 1 h von der Griesener Alm. 2. Vom Stripsenjochhaus: Vom Stripsenjoch auf dem (nicht beschilderten!) Steig in Richtung Totenkirchl um den ersten Latschenbuckel rechts herum in einen Sattel und nochmal ein Stück durch ein Latschenfeld aufwärts bis zum nächsten Hügel. Hier zieht links nach Osten ein kleiner Grat hinab, über den Steigspuren hinableiten. Auf diesen, weiter, dann nach Süden hinab (einige leichte felsige Passagen) in den Wildanger und auf Steigspuren waagrecht

Einstieg

Tiefster Punkt des Totenkirchl-Sockels (Einstieg vom Fiechtl-Sockeldurchstieg und von Firstclass)

Routenverlauf

An der Sockelwand links entlang durch Geröll (oder im Frühjahr Schnee) aufwärts bis unterhalb der dunklen Schlucht links der kompakten Wand. Nun auf einer Rampe nach links hinaus zum höchsten Punkt. Hier nicht links dem Gamssteig in die Latschen folgen, s

Abstieg

Auf dem Führerweg in 1 - 2 Std. (II - III, gut ausgetreten, stellenweise Markierungen, mehrere Abseilstellen möglich) zum Stripsenjoch und (nach einem Bier) zurück zur Griesener Alm.

Übernachtung oder Einkehr

Stripsenjochhaus

Topo

Topo der Kletterroute „Ewig lockt das Weib" am Totenkirchl, Wilder Kaiser


© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung