Markus Stadler

Kletterführer/ Bildband

Moderne Zeiten

100 legendäre Freikletterrouten in den Alpen

Kletterführer Moderne ZeitenTitel: Moderne Zeiten

Autor: Achim Pasold, Ralph Stöhr

Verlag: Panico Alpinverlag

Umfang: 224 Seiten - die limitierte Deluxe-Edition erscheint mit umfangreicher Zusatzausstattung (siehe unten).

Preis: Standard-Edition 48,00 €, Deluxe-Edition 89,80 €.

Für wen: Alpinkletterer, aber auch Sportkletterer mit Sinn für Routen mit Geschichte und Charakter.

Bestellen: direkt beim Panico-Verlag.

 

Moderne Zeiten - oder "Im Extremen Fels 2.0"

Nach dem großen Comeback des Pause Kultbuchs "Im Extremen Fels" im Hause Panico mit den legendären aber zum Teil doch schon etwas aus der Zeit gefallenen Megaklassikern, kam die Idee auf, eine Auswahl mit modernen Freikletterwegen der "Ära Pumprisse" bis in die Gegenwart hinterherzuschieben. Achim Pasold, Cheffe des Hauses Panico himself, hat sich mit einem anderen Urgestein des Kletterjournalismus verbündet: Ralph Stöhr von der Zeitschrift "Klettern".

Die Routenauswahl mag auf den ersten Blick etwas überraschen, da neben den Meilensteinen der ersten Freikletterwelle nach dem Direttisima-Zeitalter (also Touren wie Pumprisse, Moderne Zeiten etc) genauso Plaisirtouren moderner Prägung mit moderaten Anforderungen (z. B. Gelbeck "Kabarett Drusenfluh", Monte Garzo "Alhambra", Zwerchwand "Miss Nesselwängle") enthalten sind, die kaum mehr als den 6. Schwierigkeitsgrad wenig über dem letzten Bohrhaken voraussetzen.

Bei genauerer Betrachtung wird dann aber klar - der Schwerpunkt liegt eher bei Routen aus den 80er und frühen 90er Jahren, die inzwischen als moderne Klassiker gelten (Eldorado "Motörhead", Wendenstöcke "Caminando", Karlspitze "Sportherz"). In etwa 80 % der Routen ist der 7. bis untere 8.  Schwierigkeitsgrad obligat, leichtere Wege, die gleichzeitig perfekt abgesichert sind, bilden die Ausnahme, ebenso Routen, die mindestens den glatten 8. Grad zwingend erfordern. Viel weiter nach oben gehts dann ohnehin nicht mehr - das obere Ende der Fahnenstange stellen Routen wie Supertramp (9-) am Bockmattliturm, Deep Blue Sea (8+/9-) am Eiger oder Mythomania (8) an der Fleischbank dar. Insgesamt ein guter Querschnitt wie ich finde - auch wenn ich vielleicht die ein oder andere Tour anders gewählt hätte. Aber in dem Fall kann man es sicher niemandem recht machen.

Die Ausführung dieses Projektes wurde betont hochwertig umgesetzt. Das komplette Hardcoverbuch kommt in Hochglanz daher. Rund 90% der Wandfotos sind fotografisch und vom Aufnahmestandpunkt her annähernd perfekt, nur bei ein paar wenigen merkt man, dass entweder Linse oder Sensor nicht in der Lage waren, alle Details in letzter Konsequenz abzubilden. Die Texte enthalten viele Fakten und Anekdoten - eingedampft auf jeweils eine halbe Seite spritzigen Text. Die Topos im Buch bieten nur einen groben Überblick und sind keine detaillierte Anstiegsskizze wie sie heutzutage in Kletterführern üblich ist. Panico wäre aber nicht Panico, wenn sie diese Infos nicht mitliefern würden - und zwar in zeitgemäßer Form, zum Download als E-Book (personalisierter Code im Buch) und selber ausdrucken - als Topo to go!

Nachdem "Moderne Zeiten" zweifellos ein begehrtes Sammelobjekt darstellen wird, gibt es neben dem Buch der Standard-Edition eine auf 777 handnummierierte Stück limitierte Auflage einer umfangreich ausgestatteten Deluxe-Edition.

Diese Deluxe-Edition enthält :

  • Downloadcode für 100-seitiges Topo-ebook
  • gedruckter, 200-seitiger Topo-Fächer (21cm x 8 cm) - alle Topos der Touren nochmal extra auf Topokarten inkl. Wandbild (Topos to go!).
  • ein sehr edel und aufwändig gestaltetes Spiel "Kletterreise durch die Alpen" in Tisch- und zusätzlich Travel-Version, inkl. Spielfiguren
  • großformatiges Poster (72 cm x 63 cm) + Postkartenset

Fazit: Alleine die Standard-Edition wäre bereits heißer Anwärter für das "Book of the year" - mit der Deluxe-Editon hat der Verlag noch eins draufgelegt und ein wahres Meisterstück abgeliefert, die ihren auf den ersten Blick hohen Preis in vollem Umfang wert ist.