Home » 

Kategorien: Stützpunkte Klettergebiet Bayerische Alpen Bayerische Voralpen

Mitteralm im Wendelsteingebiet

Rund um die Mitteralm gibt es einige Mehr-Seillängen-Routen, die entweder mit Hüttenübernachtung oder auch vom Tal aus angegangen werden können.

In der Sensation am Aiplpfeiler

Exponierte alpine Kletterei am Aiplpfeiler

Stützpunkt mit vielfältigen Klettermöglichkeiten

Die Mitteralm ist eine gemütliche Alpenvereinshütte der Sektion Bergbund Rosenheim auf der Nordostseite des Wendelsteins, die sowohl den Wanderern als auch den Wendelstein-Skifahrern im Winter eine beliebte Einkehr bietet. Daneben gibt sie aber auch einen guten Kletterstützpunkt ab, der neben dem Top-Sportklettergebiet im Gschwandt noch einige weitere Ziele im Umkreis zu bieten hat, die eher für die Alpinisten interessant sind. Ganz besonders gilt das für den Aiplpfeiler, der sich direkt gegenüber der Hütte in der Südflanke der Hochsalwand befindet. Etwas moderater geht es an der Nordseite der Soinwand zu. An dem 100 m hohen Felspfeiler finden sich einige schöne Kletterrouten eingerichtet, die vor allem für alpine Genussspechte interessant sein dürften.

Eigentümer:DAV-Sektion Bergbund Rosenheim

Pächter: Toni Tatzel

Kontakt: 05034 2760 - oder über die Homepage unter www.mitteralm-wendelstein.de

Bewirtschaftung: ganzjährig.

Anfahrt

Auf der Inntalautobahn in Brannenburg ausfahren und in Richtung Ortsmitte. An der Ampel geradeaus in Richtung Sudelfeld, bis zur Talstation der Zahnradbahn. Für den Fußaufstieg fährt man 500 m vor der Bahnstation rechts die Straße hinauf nach St. Margarethen zum Wanderparkplatz an der Kirche.

Zugang

1. Mit der Zahnradbahn (ca. 10,-- € einfach) bis unmittelbar zur Hütte.
2. Zu Fuß (1,5 bis 2 Std.) zur Hütte oder mit dem Bike von St. Margarethen nach Aipl (45 Min.) und in 30 Min. zu Fuß zur Hütte. Ganz Ehrgeizige können auch versuchen, die (steile!) Straße bis zur Hütte zu radeln. Ein weiterer Zustieg führt von der Sudelfeldstraße über die Arzmoos-Almen zur Hütte. Einen großen Teil der Strecke kann man mit dem MTB fahren (45 - 60 Min. mit Bikebenutzung, zu Fuß 30 Min. mehr).

Kletterrouten

Die Route "Sensation" am Aiplpfeiler ist eine bohrhakengesicherte, aber anspruchsvolle Alpintour in nicht immer zuverlässigem Fels. Aufgrund der - für Voralpenverhältnisse - beachtlichen Länge eine durchaus empfehlenswerte Unternehmung. Deutlich moderater und genussreicher geht es am Soinwandpfeiler zu, wo fünf Routen mit bis zu 5 Seillängen in überwiegend gutem Fels zu finden sind. Außerdem sind die Sportklettergebiete Gschwand (20 Min. von der Hütte) und Kasererwand/Wildalpjoch (ca. 1 h von der Hütte) in erreichbarer Nähe.

Updates, Berichtigungen und Ergänzungen

Am Soinwandpfeiler gibt es seit Sommer 2015 eine weitere Route: Hey Hey Wickie.

© Markus Stadler 1999 - 2020 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung