Home » Klettern » Alpinklettern » Wilder Kaiser

Kletterrouten Wilder Kaiser: Kleine Halt - Nordwest-Wand

Kolosseum

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
7- / A0E2+
KletterzeitKletterlänge
8 - 10 h1000 m
WandhöheExposition
800 mNW
Beliebtheit
Wilder Kaiser Kletterführer
Die Nordwestwand der Kleinen Halt im Wilden Kaiser mit dem Routenverlauf der Kletterroute Kolosseum (rot)

Die Nordwestwand der Kleinen Halt mit dem Routenverlauf von Kolosseum (rot) und der Plattendirettissima (violett)

Routencharakter

Eindrucksvolle, sehr lange und recht alpin geprägte Sportkletterroute in meist gutem bis sehr gutem Fels mit kurzen brüchigen Stellen.

Schwierigkeit

7-/A0, zwei längere Passagen 7- sowie eine längere Passage und eine kurze Stelle A0. Anhaltend im 6. und 5. Grad. Die technischen Stellen sind sicher auch frei möglich aber die kurze Stelle in der 8. Seillänge ist aber fast immer nass und schmierig. Die Passage in der 23. Seillänge ist überhängend (Ausdauerproblem) und brüchig und dürfte mindestens den 8. Grad verlangen.

Absicherung

Gut mit Bohrhaken und einigen Normalhaken abgesicherte Tour. Keile lassen den ein oder anderen unangenehmen Zug in größerer Entfernung vom letzten Haken entspannter durchführen. Schlingen zur Verlängerung der Sicherungen und Verminderung der Seilreibung sparen Kraft.

Empfohlene Ausrüstung

Stopper, Schlingen, 11 Express

Erstbegeher

Adi Stocker, Toni Niedermühlbichler am 18. 7. 2013. Eingerichtet im Vorstieg an insgesamt 8 Tagen in den Sommern 2009 bis 2013.

Ortovox

Zustieg

Vom Hans Berger Haus dem Steig Richtung Scharlinger Böden folgen bis zum Mirakel Brünnlein direkt am Steig. 50m danach bei Stoamand´l den Steig nach links verlassen und den Steigspuren sowie Stoamandl´n durch lichten Wald und Latschen leicht linkshaltend zum großen Bachbett am Wandfuss folgen. Hier etwa 100 Höhenmeter im Bachbett absteigend zu Einstieg am Sockel (1 1/2 h).

Einstieg

Im rechten Teil der Sockelwand bei den sichtbaren Bohrhaken.

Routenverlauf

Nach einem kurzen Durchstieg durch die Sockelwand gehts unter das große Hufeisen und rechts aus ihm hinaus. In der Folge klettert man immer gerade aufwärts, vor dem nächsten Wulst links hinaus und erreicht nach 27 Seillängen den Westgrat. Über diesen in 20 Minuten leicht (Stellen 1) zum Gipfel.

Abstieg

Vom Gipfel über markierte, teils stahlseilversicherte Schrofen südwestlich absteigen bis zum Kaiserschützensteig. Diesen steil und stahlseilversichert absteigen in den oberen Scharlinger Boden. Von hier auf dem markierten Steig hinab zum Hans Berger Haus (2 Stunden).

Übernachtung oder Einkehr

Hans-Berger-Haus oder Anton-Karg-Haus. Zustieg von Kufstein 2 bis 2,5 h, Bike von Vorteil (aber offiziell nicht erlaubt).

Hinweise

Vorsicht bei mehreren Seilschaften - im Mittelteil erhebliche Steinschlaggefahr.

Informationsquelle

Topo: Adi Stocker - aus dem Buch Longlines

Topo

Topo der alpinen Kletterroute Kolosseum an der Kleinen Halt im Wilden Kaiser.

Topo vom Kolosseum von Adi Stocker aus neuen Buch "Longlines"

Fotos aus der Route

Die anspruchsvolle 8. Seillänge der Kletterroute Kolosseum an der Kleinen Halt im Wilden Kaiser - Kletterei im unteren 7. Grad, teilweise brüchig und oft nass.

Die anspruchsvolle 8. Seillänge - Kletterei im unteren 7. Grad, teilweise brüchig und oft nass.

Schöne Platten in der 25. Seillänge der Kletterroute Kolosseum an der Kleinen Halt im Wilden Kaiser .

Schöne Platten in der 25. Seillänge.

Nach 27 Seillängen der Kletterroute Kolosseum an der Kleinen Halt im Wilden Kaiser aus den Kletterschuhen - das tut gut!

Nach 27 Seillängen aus den Kletterschuhen - das tut gut!


© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung