Markus Stadler

Klettern am Treffauer (2304 m)

Die Treffauer-Ostwand
Die Treffauer-Ostwand

Der Treffauer ist ein wuchtiger Berg, der dem Hauptkamm-Verlauf des Wilden Kaisers südlich vorgelagert ist. Nach Osten bricht er mit einer 600 m hohen gegliederten Wand ab durch die eine abenteuerliche Bohrhakentour auf den Ostgipfel führt. Nach Westen entsendet er eine schrofige Flanke, die im untersten Teil nach Westen aber auch nach Norden mit felsigen Wänden abbricht. Hier spielt sich das Klettern am Treffauer an meist modernen Bohrhakenrouten ab. Der Gipfel wird dabei aber normalerweise nicht bestiegen.

Normalwege: Sowohl vom Eingang des Schneekars, als auch von Südwesten vom Gruttenweg zweigen unschwierige Normalwege ab (Trittsicherheit vorausgesetzt) über die der Gipfel erreicht werden kann. Ein weiterer Steig führt vor dem südlich vorgelagerten Tuxegg nach links (Südosten) über die Schotterfeldköpfe hinab, der allerdings deutlich anspruchsvoller ist (brüchiges und unangenehmes Gelände bis zum 2. Grad).

Übersicht über die Kletterrouten


Routenname E-Bew. Sterne Begehungen Schwierigkeit
Nordgrat von der Treffauer Lucke (2) stellenweise II, meist I
Länge: Zeit: 1 h Expos.: N Ebg.: C. Babenstuber, G. Hofmann, P. Schießlinger 1869
Nordwand (2) mehrere Durchstiegsmöglichkeiten, meist II
Länge: Zeit: 2-3h Expos.: N Ebg.: M.Oberwallner, Schöllhorn, Widauer 1886
Mysterium (5+) E3 2, 4+, 4+, 1-2, 4, 3, 5+
Länge: 300 m Zeit: 3-5 h Expos.: N Ebg.: J. Meyer, B. Keill 2016
Retro-Look (7-) E2- 3+; 7-; 6+; 6; 7-
Länge: 200 Zeit: 2 h Expos.: N Ebg.: M. Sappl, A. Angerer 2004
Via Max (7+) E1 2, 5+, 6, 7+, 6
Länge: 180 m Zeit: 2 h Expos.: N Ebg.: T. Pletzer, M. Sappl 2015
König der Löwen (5) E1 3, 4, 4-, 3+, 4+, 4+, 5, 5, 5-
Länge: 300 m Zeit: 2 h Expos.: N Ebg.: M. Schneider und T. Pletzer 2011
November Sun (7-) E1 6, 5, 6, 7-, 7-
Länge: 150 m Zeit: 2 h Expos.: W Ebg.: M. Sappl, M.-L. Handl 2016
Handwerk (9-(6+/A2)) E4 4, 9-, 8-, 6
Länge: 110 m Zeit: 2 h Expos.: W Ebg.: M. Becker und W. Fuchs 2011
Sappl-Zott Tour für Abenteurer (6) E2- 4, 6-, 6, 5+, 3, 5+, 5+, 5
Länge: 240 m Zeit: 2-3 h Expos.: W Ebg.: M. Sappl, H. Zott 2010
Spätlese (8) E1+ 3+, 6, 7+, 8, 7
Länge: 140 Zeit: 2 h Expos.: W Ebg.: M. Dickel, E. Rast, R. Franzl, A. Singhammer 2010
Kunterbunt (6) E2- 3; 5+;4+; 6; 6; 5; 5; 5
Länge: Zeit: 2-3 h Expos.: W Ebg.: H. Kaufmann, H. Plochl 2009
RWI (6) E1+ 5+ 5+, 5, 6, 5+, 6-, 1, 5, 6-
Länge: 350 m Zeit: 3 h Expos.: W Ebg.: M. Sappl, H. Zott, S. Obermoser 2008
Entdeckungsreise (7-) E2- 5+, 3, 3, 7- (5+/A0), 4, 2, 5-, 5+, 3-
Länge: 300 m Zeit: 2-3 h Expos.: W Ebg.: M. Sappl, H. Zott 2007
Ostgrat (3) E3 III (stellenweise) bei Überklettern der Grattürme schwieriger (IV) und länger
Länge: Zeit: 3-4h Expos.: O Ebg.: A. v. Kraft, F. Rosenpläntner
Ostpfeiler "Jubiläumsweg 2000“ (6-) E3 III; IV; III-; III; II; I; III; II; IV-; V; VI-; II; III; II; III+; 1-2h brüchige Gratkletterei II-III
Länge: 700 m Zeit: 5 - 7 h Expos.: O Ebg.: H. Haselsberger & Gef. 1999
Südostwand (2) überwiegend II
Länge: 700 m Zeit: 4 h Expos.: SO Ebg.: Distel, Herr, Pfann 1899

Tuxeck

Übersicht über die Kletterrouten


Routenname E-Bew. Sterne Begehungen Schwierigkeit
Südgrat (4+) E4 Stelle IV+, meist IV und III
Länge: 400 m Zeit: 2 - 3 h Expos.: S Ebg.: H. Hamberger; D.v. Schwerin 1923