Home » Klettern

Kategorien: Klettergebiet Bayerische Alpen Bayerische Voralpen

Oberaudorf - Klettergebiete

In Oberaudorf gibt es mehrere Kletterfelsen direkt im Ort oder unmittelbar am Ortstrand.

Das Gasthaus "Weber an der Wand" mit der Weberwand

Das Gasthaus "Weber an der Wand" mit der Weberwand

Wer von Süden auf Oberaudorf zufährt, dem entgeht nicht, dass hier einiges an Felspotential herumsteht. Insbesondere die eindrucksvolle Lugsteinwand sticht ins Auge. Dieses grosse Massiv ist allerdings aus Naturschutzgründen (Mauereidechsen...?!) für das Klettern gesperrt. Das Grafenloch - eine grottenartige Höhle in der Wand, wird jedoch vom Tourismusverband vermarktet... Es existieren dort aber auch keine lohnenden Routen weil die Sperrung bereits sehr lange gilt und einer Erschliessung daher zuvorgekommen ist.

Sektoren

Lugsteinsee

Direkt hinter dem Badesee befindet sich noch ein kleineres Massiv, das etwas abseits der eigentlichen Lugsteinwand steht, und wo das Klettern seit vielen Jahren geduldet und eifrig betrieben wird. In letzter Zeit wurden einige Routen saniert und besser abgesichert, so dass sich das Gebiet wieder zunehmender Beliebtheit erfreut.

Weberwand

Noch eine weitere auffällige Wand steht direkt hinter dem Gasthaus "Weber an der Wand". Im Kletterführer ist nur der frei zugängliche rechte Teil der Wand beschrieben. Die zentrale Weberwand weist extrem kompaktes Gestein auf und dementsprechend schwierig (ab 7b aufwärts) sind die Routen, die oftmals sogar noch mit künstlichen Griffen versehen wurden. Da man praktisch direkt auf der Terrasse vom "Weber" klettert, ist unbedingt erforderlich, dass man sich mit dem Eigentümer Herrn Walser abstimmt, am besten in Begleitung eines ortskundigen Locals. Daher ist im Kletterführer von diesem zentralen Teil auch kein Topo sondern nur eine Routenliste enthalten.

Aktuell steht das Gebäude zum Verkauf, wer gut eineinhalb Millionen Euro übrig hat kann sich hier seinen Privatklettergarten kaufen ;-). Daher wird sich die Eigentümersituation in absehbarer Zeit wohl ändern. Ob und wo danach dort noch geklettert werden kann ist dann natürlich offen.

Schlossbergwand

Ein weiteres Klettergebiet befindet sich am Schlossberg. Die etwa 40 existierenden Kletterrouten bewegen sich zwischen dem 6. und 10. Schwierigkeitsgrad. Vorteil ist der kurze Zustieg und die sonnige Lage im Winter und Frühjahr. Der Kontakt zu den Anrainern hat sich deutlich verbessert, aber man klettert auf Privatgelände und sollte sich entsprechend rücksichtsvoll und ruhig verhalten. Im Kletterfüher ist das Gebiet noch nicht vollständig beschrieben, da zum Druckzeitpunkt noch einige Punkte mit den Eigentümern abzustimmen waren. Daher gibt es hier nur eine  Routenliste vom Oberaudorfer Schloßberg  (erstellt von Robert Busch). Achtung!!! Aktuell ist die Route "Eine Person langweilt sich..." aufgrund eines großen lockeren Blocks nicht kletterbar - die ersten Haken wurden entfernt.

Wichtig um Problemen vorzubeugen: Kommt am besten mit dem Zug (Gehzeit vom Bahnhof 15-20 Minuten) oder mit dem Fahrrad. Wer mit dem Auto anreist, parkt entweder am Parkplatz Luegsteinsee (Parkgebühr, Gehzeit 5 Minuten) oder am Sportplatz (kostenlos, Gehzeit 10 Min). Keinesfalls in die Sackgasse "Am Schloßberg" fahren und am dortigen kleinen Privatparkplatz parken, der auch als Wendefläche erforderlich ist.

Sanierung 2021: In den letzten Jahren haben Robert Busch, Irene Lichtenegger, Erich Weißsteiner, Chris Gröber u.a. hier bereits einiges optimiert. Alte Routen wurden saniert und geputzt, neue Linien eingerichtet und Projekte befreit. Im Herbst 2021 gab es nochmal eine gemeinschaftliche Sanierungsaktion im Zuge dessen weitere alte Haken und Umlenker ersetzt wurden. Außerdem wurde der Zustiegsweg unterhalb der Wand ausgeschnitten und befestigt und auch der steile Zustieg direkt von von der Sackgasse zum Sektor "Schwarze Magie" wurde angelegt und befestigt. Man kann jetzt alle Sektoren über diesen Zustieg deutlich weniger mühsam als früher erreichen. Ein Teil der Sicherungsmaterials wurde aus einem Ausrüstungspool bereitgestellt, der von folgenden Sponsoren unterstützt wird: DAV-Sektion Rosenheim, DAV-Sektion Bergbund Rosenheim, DAV-Sektion Bad Aibling, DAV-Sektion Stützpunkt Inntal, Montagne-Sport Rosenheim, IKO Sport Raubling sowie Bolting.eu.

Idealwand

Diese kleine Wand bietet fast zwei Dutzend kurzer, knackiger Kletterrouten vom 8. bis zum 10. Schwierigkeitsgrad. Aufgrund der schattigen Lage ist sie eher im Sommer interessant. Leider ist hier die Parkplatzfrage problematisch, daher wird sie nicht im Kletterführer beschrieben.

Kletterführer

Der Kletterführer Bayerische Alpen, Band 2 beschreibt die Klettermöglichkeiten in Oberaudorf so ausführlich wie es die teils sensible Lage mitten auf Privatgrundstücken zuläßt (Details siehe oben bei den einzelnen Gebieten). Wer einen Fehler entdeckt oder eine neue Route begangen oder eingebohrt hat, ein Projekt klettern konnte oder einen anderen Hinweis für den Autor oder die Leser des Buches hat, schickt mir am besten eine E-Mail.

Update

S. 184/185:

Neutour rechts von Nr. 5: Directors cut (7+), 25 m. Vor dem Umlenker kann man auch links in Nr. 6 queren und bis zu deren Umlenker weiterklettern (dann insgesamt 35 m). F. Burggraf 2021

S. 186/187:

Nr. 2/3: Neuer, einfacherer Einstieg über die erste Stufe von rechts (ca. 7).

Nr. 5 + 6: starten jetzt jeweils von ganz unten, nicht vom Band

Neutour zwischen Nr. 7 + Nr. 8: "Eistanz" (7+/8-). Beginnt am 4. Bolt der Zustiegsseillänge von Indian Summersky.

Nr. 9 + Nr .10 haben jetzt auf dem Band einen eigenen zusätzlichen Stand/Umlenker.

 

© Markus Stadler 1999 - 2021 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung