Home » Klettern

Kategorien: Klettergebiet Bayerische Alpen Brandenberger Alpen

Morsbacher Klettergarten bei Kufstein

Die Schneebruchschäden vom Winter wurden inzwischen entfernt. Der Klettergarten Morsbach bei Kufstein bietet ein breites Routenspektrum in allen Schwierigkeitsgraden bei perfekter Absicherung.

Heli Kotter in Whiskey im Herbstwind, Morsbacher Klettergarten bei Kufstein

Heli Kotter in Whiskey im Herbstwind, Morsbacher Klettergarten bei Kufstein

Aktuelle Info (15.04.2019): Die Schneebruchschäden wurden beseitigt, der Klettergarten ist wieder wie gehabt benutzbar..

Perfekt eingerichtetes Klettergebiet mit breitem Routenspektrum

Der Kufsteiner Klettergarten gehört zu den beliebtesten Feierabendzielen zum Klettern zwischen Rosenheim und Kufstein. Aufgrund seines breit gestreuten Schwierigkeitsbereichs von 2 - 10+ ist für jeden was dabei und der bequeme Wandfuß und die schnelle Erreichbarkeit tun ihr übriges. Aus diesem Grund darf man sich nicht wundern, dass hier häufig viel Betrieb herrscht und viele Routen schon deutlich poliert sind. Da es in letzter Zeit oftmals Probleme mit den Parkplätzen gab, stand eine Sperrung dieses netten Klettergartens bereits im Raum - haltet Euch also bitte beim Zustieg an die neue Regelung.

Zugang

Der Zugang zum Klettergarten wurde vor einiger Zeit neu geregelt, da die Parkplätze am Schützenhaus permanent zu wenig sind und immer wieder Probleme verursachten. Ungefähr genausoweit - dafür aber mit genügend Parkplätzen - ist der Zustieg von der Thierseer Straße: Man fährt von Kufstein-Nord am Kreisel rechts in Richtung Wörgl bis rechts die Straße nach Thiersee abzweigt. Dieser etwa 1 km entlang, bis rechts mehrere Parkplätze die Möglichkeit bieten das Auto abzustellen. Der weitere Wegverlauf ist der folgenden Skizze zu entnehmen

Kletterführer

Der Kletterführer Bayerische Alpen, Band 2 beschreibt die Kletterrouten in Morsbach ausführlich. Wer einen Fehler entdeckt oder eine neue Route begangen oder eingebohrt hat, ein Projekt klettern konnte oder einen anderen Hinweis für den Autor oder die Leser des Buches hat, schickt mir am besten eine E-Mail. Diese Neuigkeiten, Korrekturen und sonstige Infos die im Führer keinen Platz hatten, werden im Folgenden beschrieben.

Updates, Berichtigungen und Ergänzungen

Seite 250/251:

Am linken Rand des Klettergartens hat sich einiges verändert:

  • Nr. 4a Purple Love 6-
  • Nr. 4b No excuses 8-
  • Nr. 4 Fingerbeisser 7+
  • Nr. 5 Mug (im Führer ohne Namen) 6-
  • Diese Linie wurde schon vor langer Zeit mal umgebohrt, aber nachdem jetzt auch eine Namensplakette am Einstieg angebracht wurde, stiftet die Route "Mug" gerne Verwirrung. Diese startete früher am jetzigen Einstieg und verlief auf den oberen zwei Dritteln entlang von Route Nr. 6, weshalb der Name im Führer Route Nr. 6 zugeordnet wurde, was auch besser zur ursprünglichen Schwierigkeitsbewertung von 5- passte. Mit der neuen Plakette haben sich aber die Realitäten vor Ort geändert, weshalb nun eine Umbenennung erfolgen muss.
  • 6 Via Angela direkt (im Führer: Mug, siehe oben) 5-
  • 7 Via Angela ....
  • 11 Zweierweg 2+
    Neuer Umlenker an der Kante.
  • 12a Neutour 6
    Führt zwischen Nobody und Mini-Flipp zum neuen Umlenker am oberen Ende der Platte. Unten einige nette Züge an wohl nicht hundertprozentig natürlichen Griffen.

Seite 254/255: Auch der rechte Rand des Klettergartens wurde optimiert.

  • 37 Oldschool (im Führer Oldschool-Variation) 9
    Die ehemalige Einstiegsvariante wurde nach oben verlängert und ist jetzt eine ausgewachsene Route.
  • 38 Love Story 7+
    Eine Plakette weist nun eine deutlich höhere Schwierigkeit aus - ursprünglich war die Tour mit  7- bewertet, was aber nur filigrane Fußtechniker so sahen.
  • 40 Weit aufi Platsch obi 8
    Die Tour wurde neu eingebohrt und beginnt nun links von Love-Story am Boden, kreuzt diese und führt zu einem eigenen Umlenker nach 15 m. Kleingriffige Boulderstelle an Leisten.
  • 41 Anabel 8+
    Neue Route rechts vom Einstieg der Lovestory
  • 42 Solaris 8
    Angeschrieben steht 8+, ist aber maximal 8 - nur kurz schwierige Stelle am Anfang, nach oben hin deutlich leichter.
  • 43 Moritz 7+
    Schwieriger Einstieg zur Route 44.
  • 44 Max 5+
    Schöne längere leichte Route am rechten Rand.

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung