Home » Klettern

Kategorien: Klettergebiet Bayerische Alpen Kaisergebirge

Sparchen

Klettergebiet Sparchen bei Kufstein am Zahmen Kaiser. Lage, Anreise, Kletterführer und Routeninformationen, sowie Updates zum Kletterführer

Sparchen, Klettergebiet in Kufstein

Kufsteiner Trainingsgebiet hinter dem Schotterwerk

An der Kufsteiner "Schodagruab'n" (Schottergrube) - wie der Sparchener Klettergarten auch tituliert wird geht es überwiegend anspruchsvoll zur Sache. Der Schwerpunkt der Routen liegt im 9. und 10. Grad. Am Hauptsektor kann man auch bei Regen klettern und folglich herrscht hier bei schlechtem Wetter meist der größte Andrang. Aber auch an sehr warmen Tagen ist Sparchen aufgrund seiner bis in den nachmittag hinein schattigen Lage ideal.

Anfahrt

Auf der Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Kufstein-Nord. Am Kreisel links abbiegen und ca. 1 km in Richtung Ebbs fahren, bis rechts die Zufahrt zum
Kieswerk kommt. Hier abbiegen und dann gleich wieder nach links zum Parkplatz fahren.

Zugang

Durch die Schranke, dann dem breiten Weg ca. 200 m folgen zum Sektor A, links vom Weg. Zu den anderen Sektoren führt etwa 30 m vor dem A-Sektor links ein deutlicher Weg durchs Gebüsch zu den Felsen. Der
Sektor D kann über ein Fixseil rechts von Sektor C erreicht werden (1–2 Min.).

Routen

In Sparchen gibt es über 100 Routen in fast allen Schwierigkeitsgraden, nur richtig leichte Routen bis zum 5. Grad sind praktisch nicht vorhanden. Dafür ist die Auswahl aber vor allem im 8. und 9. Grad riesig. Neben einigen eher plattigeren Routen am rechten und linken Rand überwiegt überhängende Kletterei an Leisten. Vor allem im zentralen Teil sind die Routen stark abgespeckt.

Kletterführer

Der Kletterführer Bayerische Alpen, Band 2 beschreibt die Kletterrouten in Sparchen ausführlich. Wer einen Fehler entdeckt oder eine neue Route begangen oder eingebohrt hat, ein Projekt klettern konnte oder einen anderen Hinweis für den Autor oder die Leser des Buches hat, schickt mir am besten eine E-Mail. Diese Neuigkeiten, Korrekturen und sonstige Infos die im Führer keinen Platz hatten, werden im Folgenden beschrieben.

Ergänzungen

Seite 240:

Die beiden erwähnten Alpinrouten an den Schanzer Wänden (Bergrettungweg) und am Pendling (Weg der drei Hodalumpen) finden sich auf dieser Website.

Updates und Berichtigungen

Seite 272/273 (Sektor B):

Michi Becker hat zwei neue leichte lohnende Touren in Sparchen rechts vom Powercrack eingerichtet: Flip-Flop 4+ und Klein aber Fein 5.

© Markus Stadler 1999 - 2020 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung