Home » Unterkünfte

Kategorien: Gasthof Alpinklettern Kaisergebirge

Jägerwirt bei Scheffau

Der Jägerwirt oberhalb von Scheffau am Wilden Kaiser eignet sich als Talunterkunft am Ausgangspunkt vieler Klettertouren im Westkaiser genauso wie zum Einkehren nach dem Klettern.

Der Jägerwirt oberhalb von Scheffau im Wilden Kaiser

Der Jägerwirt oberhalb von Scheffau im Wilden Kaiser

Der Jägerwirt liegt oberhalb von Scheffau und genau am Ausgangspunkt für das wichtigste Klettergebiet auf der Südseite des Westkaisers - das Schneekar und den Treffauer. Hier läßt sich nach der Tour ganz gemütlich ein Bier trinken, Essen kann man ganz vorzüglich und selbst übernachten könnte man, wenn man mehrere Tage im Gebiet verweilen möchte. Die Zimmer sind eher nobel und weniger für den ganz schmalen Geldbeutel geeignet, aber für die vom Massen- und Pistentourismus geprägte Gegend doch noch relativ günstig. Im Dorf von Scheffau findet man daneben Zimmer und Ferienwohnungen in großer Zahl, z. B. unter www.kaiserwerk.at.

Nicht mehr zur Verfügung steht die ehemalige Kletterunterkunft "Wegscheidalm", die 2012 von einer gewaltigen Staublawine regelrecht pulverisiert wurde. Sie stand etwa 20 Gehminuten oberhalb vom Jägerwirt.

So sah die Wegscheidalm vor dem Lawinenabgang aus.
Ein Stück oberhalb vom Jägerwirt stand früher die gemütliche Wegscheidalm
Wegscheidalm nach dem Lawinenabgang im Januar 2012.
Im Januar 2012 wurde sie von einer Lawine zerstört (Foto: Hans Zott).

Anfahrt

  • Die Inntalautobahn verlässt man in Kufstein-Süd und fährt über die Eiberg-Bundesstraße in Richtung St. Johann. An der Abzweigung "Scheffau" biegt man links ab zur Ortsmitte und nimmt dort nach rechts die kleine Bergstraße zum Jägerwirt.
  • mit der Bahn fährt man nach Kufstein, dann mit dem Bus nach Scheffau oder Auwald bei Ellmau.

Übergänge

Derzeit ist der Jägerwirt der beste Stützpunkt für diesen Abschnitt auf der Südseite des Wilden Kaisers. Folgende Weiterwege sind möglich:

  • zur Kaindlhütte über Steiner Hochalm und Walleralm (ca. 3 - 4 Stunden) oder über den Scheffauer mit Abstieg über den Widauer Steig (mittelschwierige Bergwanderung und leichter Klettersteig ca. 5-6 Stunden).
  • zur Gruttenhütte über den Gruttenweg ca. 3 Stunden
  • zur Gaudeamushütte über Gruttenweg und Wochenbrunner Alm
  • zum Anton-Karg-Haus oder zum Hans-Berger-Haus über Wiesbergsteig und Sonneck (mittelschwierige Bergtour, 1300 Höhenmeter - ca. 5 - 6 Stunden)

Gipfelanstiege

  • Scheffauer (2111 m) - mittelschwierige Bergtour, 2,5 - 3 Stunden - Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich
  • Sonneck (2260 m) - mittelschwierige Bergtour, 2,5 - 3,5 Stunden - Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich
  • Treffauer (2304 m) - mittelschwierige bis anspruchsvolle Bergtour, 2,5 - 3,5 Stunden - nur für trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger - Weiterweg zum Tuxeck (2226 m) möglich und Abstieg über SW-Flanke. Gipfelanstieg zum Tuxeck mit einigen Meter Felskletterei im 3. Grad, dieser Gipfel kann aber auch ausgelassen werden.

Klettermöglichkeiten

Das Klettergebiet des Westkaisers ist vor allem im Herbst sehr populär. Insbesondere die modernen, mit Bohrhaken abgesicherten Routen am Sonneck und an der Kopfkraxen sind sehr beliebt. Aber auch die neue alpine Sportkletter-Arena am Westsockel des Treffauer spricht sich zunehmend herum. Deutlich weniger Betrieb herrscht an den Hackenköpfen, wo der Zustieg länger und die Klettermöglichkeiten deutlich kürzer und weniger sind, die Felsqualität ist aber auch gut.

Wasserrillenkletterei an der Multerkarwand
Wasserrillenkletterei an der Multerkarwand

Skitouren

Zwei Klasse Skitouren lassen sich von hier aus unternehmen - der steile Wiesberg und das etwas schattigere Schneekar. Daneben gibt es noch eine sehr anspruchsvolle Möglichkeit einer Skiabfahrt vom Treffauer über die Westflanke.

Literatur

Kontakt

Gasthof Pension Jägerwirt
Andreas Salvenmoser
Martin Schipflinger
A - 6351 Scheffau am Wilden Kaiser
Wegscheid 8

Telefon: +43 5358 86 700
Mobil: +43 676 55 44 366
Web: www.jaegerwirt-scheffau.at

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung